Team Chancenland
  • Unser stellvertretender Bundesvorsitzender und #NRW-Generalsekretär Johannes Vogel kandidiert zur Bundestagswahl im Wahlkreis 149 (Olpe – Märkischer Kreis I) und auf Platz 5 unserer Landesliste. Seit 2017 ist er erneut Mitglied des Deutschen Bundestags und dort Sprecher der FDP Fraktion Bundestag für Rente und Arbeitsmarkt. Er setzt sich für eine Politik ein, die wieder in Jahrzehnten statt in Legislaturperioden denkt und die großen "3D"-Themen ernst nimmt: Demografie, Dekarbonisierung und Digitalisierung. Dafür hat er unter anderem unser Konzept der Gesetzlichen Aktienrente entwickelt, mit der wir unser Rentensystem endlich zukunftsfest machen wollen.

  • 16
    Sep 2021

    Freiheit hat Verbündete! Wir freuen uns, dass unser Team in #NRW nun bereits 19.000 Mitglieder zählt – und es täglich mehr werden. Du liebst die Freiheit und hast Lust auf Fortschritt? Dann komm auch Du dazu und gestalte mit uns eine Politik der Zukunft: http://mitgliedwerden.fdp.de https://t.co/2O1Jck7oA2

  • 15
    Sep 2021

    2018 hat unser Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart in #NRW das Gründerstipendium eingeführt. Zur Bundestagswahl fordern wir, dass dieses Vorbild für einen Gründungszuschuss des Bundes wird, auf den sich Gründerinnen und Gründer branchenunabhängig und entkoppelt von einer vorhandenen Arbeitslosigkeit bewerben können. Voraussetzung dafür soll ein tragfähiges Existenzgründungskonzept sein.

    Außerdem fordern wir einen deutlichen Ausbau des Zukunftsfonds zur Start-up-Finanzierung insbesondere durch eine attraktivere Gestaltung der Anlage von privatem Wagniskapital. Besonders Frauen wollen wir zudem durch Einrichtung eines Venture-Capital-Fonds in Form einer öffentlich-privaten Partnerschaft beim Gründen unterstützen. In diesem Rahmen soll auch ein Netzwerk von Investorinnen und weiblichen „Business Angels“ geschaffen werden. #vielzutun

  • "Wir gucken uns das sehr genau an und die Richtung stimmt in jedem Fall", so #NRW-Vize-Ministerpräsident Joachim Stamp im Hinblick auf die weitgehenden Corona-Lockerungen in den Niederlanden. Er freue sich, dass er in NRW Quarantäne-Lockerungen in Kitas durchsetzen konnte, sei aber der Meinung, "dass wir auch mehr Eigenverantwortung für Erwachsene brauchen." Außerdem solle man sehr schnell die Regelungen so umstellen, dass man zumindest im Freien, wo es so gut wie keine Ansteckungen gibt, auf Masken verzichten könne.

  • Viele der rund 9.000 Sportvereine in #NRW hatten durch die Pandemie deutliche Mitgliederverluste zu verzeichnen. Damit die wichtige Arbeit der Sportvereine trotz geringerer Einnahmen wieder auf dem ursprünglichen Niveau durchgeführt werden kann, unterstützt die NRW-Koalition den Breitensport mit dem Programm "Coronahilfe Breitensport NRW".

    Pro verlorenem Mitglied erhalten Vereine bis zu 30 Euro. Abzüglich eines Sockelbetrages von 1.000 Euro wird die Hälfte des so errechneten Betrages zur Milderung der Einnahmeverluste sofort ausgezahlt. Gewinnt der Verein Mitglieder zurück, wird dies im Frühjahr 2022 mit einer entsprechenden Auszahlung der zweiten Hälfte honoriert. Anträge können ab dem 20. September über das Förderportal des Landessportbundes NRW gestellt werden.

  • 14
    Sep 2021

    Schön, dass #CHIO in #NRW wieder zumindest mit einigen Zuschauerinnen und Zuschauern und dem wunderbarenPartnerland #Japan starten kann. ⁦@HendrikWuest⁩ und mir macht es große Freude! https://t.co/OrBDali1NV

  • In einem Brief an Eltern und Beschäftigte in Kitas und Kindertagespflege hat #NRW-Familien- und Kinderminister Joachim Stamp die neuen Quarantäneregeln erläutert: In der Regel soll nur die infizierte Person in Quarantäne müssen, nur in begründeten Einzelfällen wie bei mehreren Infektionen auch Kontaktpersonen - die konkrete Entscheidung trifft das Gesundheitsamt. Wie auch der Berufsverband der Kinderärzte bestätigte, seien für die psychische und körperliche Gesundheit der Kinder eher die Coronamaßnahmen als das Virus selbst eine Gefahr. Entsprechend wichtig ist möglichst viel Normalität und Stabilität in den nächsten Monaten.

    Zudem appellierte Stamp an die Erwachsenen: "Bitte lassen Sie sich impfen!" Das diene nicht nur dem Eigenschutz, sondern helfe "allen, insbesondere den Kindern, um so schnell wie möglich wieder zu vollständiger Normalität zurückzukehren."

  • Das OGS-Helferprogramm in #NRW läuft weiter: Rund 60 Mio. Euro stellt die Landesregierung in diesem Schuljahr für zusätzliches Personal bereit. "Die durchweg positiven Rückmeldungen im vergangenen Schuljahr haben die Landesregierung darin bestärkt, das Programm zu verlängern und auszubauen. Die vielen helfenden Hände leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung pandemiebedingter Herausforderungen", so Schulministerin Yvonne Gebauer.

  • 13
    Sep 2021

    Nach den Beschlüssen von Bundestag und Bundesrat in der letzten Woche können Hochwassergeschädigte aus #NRW bereits ab Freitag online Aufbauhilfen beantragen. Dafür stehen rund 12,3 Mrd. € bereit. Alle Informationen zum Antragsverfahren: http://land.nrw/wiederaufbauhilfe

  • 10
    Sep 2021

    #Bildung und #Zukunftschancen stehen in #NRW an oberster Stelle. Deshalb hat die NRW-Koalition über 43 % des Haushalts des Jahres 2022 für die Ministerien Schule und Bildung, Kultur und Wissenschaft sowie Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration eingeplant.

    #fdp #ltnrw https://t.co/PilBKhq2LV

  • 09
    Sep 2021

    Nach dem Regierungswechsel haben wir in #NRW eine Aufholjagd gestartet, um Gründungen zu erleichtern und das Wirtschaftswachstum wieder anzukurbeln. Wir räumen Gründerinnen und Gründern mit unseren Entfesselungspaketen Steine aus dem Weg und unterstützen durch das Vorantreiben der Digitalisierung den Aufbau des Start-up-Ökosystems NRW. 🚀

    Mit unseren Gründerstipendien ermöglichen wir außerdem Gründungen in allen Lebenslagen - vor kurzem konnte Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart bereits den 2500. Förderbescheid übergeben. Es habe "sich einmal mehr gezeigt, über wie viel Ideenreichtum und Energie Gründerinnen und Gründer in Nordrhein-Westfalen verfügen“, so Pinkwart.