Trendwende für Aufstiegschancen und beste Bildung: Unser stellvertretender Ministerpräsident Joachim Stamp hat ein Kita-Rettungspaket in Höhe von 500 Millionen Euro für den Erhalt der Trägervielfalt in Nordrhein-Westfalen geschnürt. Schulministerin Yvonne Gebauer schafft tausende zusätzlicher Stellen für unsere Schulen, beendet das Chaos bei der Inklusion und bei G8/G9, stärkt die Freiheit der Schulen und unterstützt konkret Eltern und ihre Kinder im Offenen Ganztag. Mit mehr Mitteln für überbetriebliche Bildungseinrichtungen und durch zusätzliche Lehrerstellen für die Berufskollegs stärken wir auch die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung.

Um mehr Chancen zu schaffen, setzen wir auf beste Bildung: Die Umstellung G8/G9 wollen wir nutzen, um die gymnasiale Bildung zu stärken. Mit einem Schulfreiheitsgesetz wollen wir allen Schulen mehr Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Die Handlungsspielräume sollen größer und die Lasten durch Erlasse kleiner werden. Durch kreative Programme stärken wir die Deutschförderung und durch zusätzliche Stellen etwa für die sozialpädagogische Unterstützung, die wir nach einem Sozialindex verteilen, fördern wir Bildungsgerechtigkeit und Aufstiegschancen.

Eine gute digitale Bildung schafft neue Chancen: Neben einer hervorragenden digitalen Infrastruktur, einer bestmöglichen Aus- und Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer sowie einer stärkeren Vermittlung der Medienkompetenz, wollen wir den Informatikunterricht stärken. Unser Ziel ist, dass alle Kinder Grundkenntnisse im Programmieren erlernen.

Leuchttürme für Chancengerechtigkeit schaffen: Mit der Gründung von 60 Talentschulen werden wir mehr Chancen schaffen, insbesondere in Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen. Diese Schulen unterschiedlicher Schulformen mit exzellenter Ausstattung und modernster digitaler Infrastruktur sollen als Orte der Aufstiegschancen über das Schultor hinaus wirken.

Beste Bildung beginnt bei den Kleinsten: Deswegen wollen wir die Kita-Qualität konsequent verbessern und für eine auskömmliche Finanzierung sorgen. Auf dieser Grundlage werden wir für mehr Flexibilität bei den Betreuungszeiten sorgen und so neue Chancen durch eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf schaffen.

Beste Bildung als nationale Aufgabe: Die gesamtstaatliche Bildungsqualität muss in die Spitzengruppe der entwickelten Wirtschaftsnationen geführt werden. Das können wir nur mit einem Aufbruch in der Bildungspolitik des Bundes erreichen: Wir setzen uns für die Aufhebung des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich ein.

Hier finden Sie im Weiteren:

Den Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP in NRW

Das FDP NRW-Landtagswahlprogramm

Das FDP-Bundestagswahlprogramm

Weitere Beschlüsse